münchen  

jugend- und datenschutz

Fragen & Antworten

Wie schütze ich meinen Account?

Um Deinen Aufenthalt auf der Lokalisten-Plattform so sicher und angenehm wie möglich zu machen, halte Dich immer an folgende Sicherheitsregeln:

keine Weitergabe von Logindaten!

Gib Dein Passwort niemals an andere (nicht einmal Deinem Partner oder Deinem besten Freund) weiter und ändere es in regelmäßigen Abständen.

Wähle ein sicheres Passwort!

  • mindestens 6 Zeichen verwenden
  • Kombinationen aus Groß- und Kleinbuchstaben, Sonderzeichen und zahlen keine leicht erratbaren Wörter wie "loki" oder "lokalist" nichts, was mit Dir in Zusammenhang steht(Vorname, Stadt, Geburtstag, Spitzname, etc.)
  • keine Wiederholungen oder Folgen wie QQQQQQ oder 123456
  • keine Namen bekannter Stars, Wörter wie "hallo" oder Tiere wie "Hund", "Katze", "Maus" o.ä.
  • Um Dir Dein Passwort leicht merken zu können, gibt es eine einfache, aber effektive Methode: Denke Dir einen lustigen Satz mit mindestens sechs Wörtern (darunter auch Zahlwörter) aus. Dein Passwort ergibt sich nun aus den Anfangsbuchstaben/Zahlen. Beispiel: "Berta trinkt 10 Tassen Kaffee am Tag" ergibt das Passwort "Bt10TKaT". Sieht kompliziert aus, ist aber gut zu behalten.

Keine Streuung!

Nutze niemals das gleiche Passwort für unterschiedliche Zwecke! Das Passwort und auch Dein Spitzname sollte nur für die Lokalisten-Plattform gelten. Bedenke: Wenn Du z.B. auch bei anderen Netzwerken mit dem gleichen Spitznamen wie auch bei Lokalisten angemeldet bist, können unter Umständen Rückschlüsse auf Dich gezogen werden, die Du möglicherweise vermeiden möchtest!

Vorsicht vor automatischem Login!

Aktiviere niemals die automatische Speicherung von Zugangsdaten (welche Dir die meisten Browser automatisch beim Login anbieten), wenn auch noch andere Personen Zugriff auf Deinen Rechner haben.

Richtiges Abmelden!

Achte darauf, Dich jedes Mal ordnungsgemäß auszuloggen! Durch Klick auf den logout-link oder auf das logout-Männchen wird Deine session bei den Lokalisten ordnungsgemäß beendet und es kann sich keiner mehr über den "Zurück-Button" in Deinen Account einloggen.

Sollte jemand in Besitz Deiner Logindaten gekommen sein und deinen Account missbrauchen, dann nimm Kontakt zu uns auf. Der Lokalistensupport wird sich um Dein Problem kümmern.

Werden meine Daten für Werbezwecke verarbeitet?

Die Lokalisten finanzieren sich einerseits durch klassische Banner-Werbung und andererseits durch spezielle, innovative Werbeformen aus den Bereichen Empfehlungsmarketing und durch Mehrwertdienste für die Nutzer.

Vereinzelt werden für die Platzierung von Werbung anonymisierte personenbezogene Daten verwendet. Deine Nutzerdaten werden aber nicht an Dritte weitergegeben oder gar verkauft.

Was passiert mit meinem Daten, wenn ich meinen Account lösche?

Alle Daten werden unwiderruflich gelöscht. Sämtliche Spuren z.B. in Form von Gästebucheinträgen, Bildkommentaren etc. werden gelöscht und fallen ersatzlos weg. Wenn Du in anderen Profilen als deren Einlader stehst, rückt an diese Stelle der sogenannten "Exloki".

Wie stellen die Lokalisten den Schutz meiner Daten sicher?

Wir nehmen den Schutz der Nutzerdaten sehr ernst und halten uns an die strengen deutschen Datenschutzbestimmungen. Die Nutzerdaten werden von uns natürlich unter keinen Umständen an Dritte weitergegeben oder gar verkauft. Um die Nutzer-daten adäquat vor "Angriffen von außen" durch Hacker zu schützen, arbeiten wir mit professionellen Firmen zusammen.

Aber auch der Nutzer selbst kann sehr viel für den Datenschutz tun. Das beginnt mit dem Durchlesen der AGB und der Wahl des Passwortes bis zum sicheren Ausloggen. Vor allem bei der Profil-Eingabe sollte sich jeder überlegen, ob er seine persönlichen Informationen wirklich allen Lokalisten zeigen will. Über entsprechende Einstellungsmöglichkeiten zur Privatsphäre kann jeder User selbst entscheiden, wer wie viel Einblick in sein Profil bekommen darf.

Was tun bei Spam im Postfach?

Spam: Wie viele Netzwerke sind auch leider die Lokalisten Angriffsziel von (professionellen) Firmen, welche gezielt Spam-Nachrichten an User versenden, um diese auf ihre eigenen Websites (meist Flirtseiten) zu locken oder mit SMS-Nachrichten oder Telefonanrufen (immer kostenpflichtig!) zu ködern. Du kannst sicher sein, dass wir uns fortwährend darum bemühen, Spam und unaufgeforderte Nachrichten auf der Lokalisten-Plattform zu beseitigen.

Uns ist wichtig, unsere User durch aktive Aufklärung dafür zu sensibilisieren, Spam-Nachrichten von Fake-Accounts sowie von anderen Usern meist ahnungslos versendete Kettenmails zu erkennen und richtig darauf zu reagieren.

Unter keinen Umständen solltest Du bei Telefonnummern anrufen oder auf SMS antworten, die Dir unbekannte Personen auf der Lokalisten-Plattform per Nachricht zukommen lassen. Vertraue ebenso wenig Internetadressen, diese sind meist einschlägig bekannte kostenpflichtige Portale oder Fishing-Seiten: also Seiten welche vortäuschen, zur Lokalisten-Plattform zu gehören aber stattdessen die Logindaten zum Missbrauch ködern.

Solltest Du in Deinem Lokalisten-Postfach Nachrichten mit derartigem Inhalt vorfinden, so melde den Absender sofort, indem Du den Absender verpetzt. Solltest Du unaufgefordert Nachrichten von anderen Usern erhalten, deren Inhalte anstößig, unpassend oder sonst in irgendeiner Weise unerwünscht sind, so kannst Du das ganz einfach verhindern, indem Du in der schwarzen Menüleiste auf "sperren" klickst. Von Dir gesperrte User können in keiner Weise mehr mit Dir kommunizieren.

Wir empfehlen unseren Usern, welche jünger als 18 Jahre alt sind, umgehend mit ihren Eltern oder einem verantwortungsbewussten Erwachsenen zu sprechen, wenn sie sich online durch andere User in irgendeiner Weise verletzt oder bedroht fühlen.

Solltest du Nachrichten erhalten, deren Inhalt eindeutig kommerziell ist, also unerwünschte Werbung beinhaltet, so melde dies bitte dem Lokalisten-Supportteam, indem Du den Absender verpetzt und als Petzgrund den Inhalt der Mail kopierst. Das Lokalistenteam hat kein Interesse daran, dass Dich andere User mit Eigenwerbung belästigen.

Was tun bei Kettenbriefen?

Kettenmails: Immer wieder sind Nachrichten im Umlauf, in denen Dir von obskuren Viren berichtet wird oder davon dass die Lokalisten kostenpflichtig werden. Das ist natürlich alles falsch. Es handelt sich hierbei um sogenannte Hoaxes:

"Als Hoax (engl. für Jux, Scherz, Schabernack; auch Schwindel) wird heute meist eine Falschmeldung bezeichnet, die per E-Mail, Instant Messenger oder auf anderen Wegen (z. B. SMS und MMS) verbreitet, von vielen für wahr gehalten und daher an Freunde, Kollegen und andere Personen weitergeleitet wird." (Quelle: Wikipedia)

Die TU Berlin pflegt eine ständig aktualisierte Liste von Hoaxes, bei der du dich informieren solltest. Sollten diese Kettenmails mit Hoaxes von Deinen Freunden kommen, so weise sie aktiv darauf hin, dass keinerlei Wahrheitsgehalt in diesen Informationen steckt.

Bedenke auch, dass das aktive Weitersenden dieser Kettenmails laut unseren AGBs verboten ist. Letztendlich schadet Ihr Euch selbst, denn Kettenmails legen unser System lahm und machen die Seite unbenutzbar.

Bedenke auch, dass Kettenmails - falls sie Falschmeldungen über die Lokalisten enthalten - als Verleumdung angesehen werden und wir uns vorbehalten, dagegen rechtliche Schritte einzuleiten.

Woran erkenne ich Kettenbriefe?

Kettenbriefe fordern den Empfänger auf, die Nachricht innerhalb einer bestimmten Zeit an möglichst viele Personen weiterzuleiten. Der Inhalt der Nachricht und die Auswirkungen beim Nicht-Weiterschicken sind oft dramatisch und übertrieben dargestellt. Die Zeitangaben in der Nachricht sind meist sehr ungenau, z.B. "gestern" oder "letzte Woche". Meist sieht man schon am Betreff der Nachricht, dass es sich um einen Kettenbrief handelt, z.B. "Viruswarnung", oder "Lokalisten wird kostenpflichtig".

Wie verhalte ich mich am besten, wenn ich einen Kettenbrief bekomme?

Wenn Du einen Kettenbrief bekommst, beachte Folgendes: Leite den Brief nicht weiter und belästige keine weiteren Nutzer damit. Bitte informiere auch den Absender darüber, dass die in Kettenbriefen verbreiteten Informationen absoluter Unsinn sind.

Wenn es sich um eine Viruswarnung handelt, dann lösche auf keinen Fall Dateien auf Deinem Computer, nur weil es im Kettenbrief steht.

Welche Bilder darf ich hochladen?

Auf der Lokalisten-Plattform werden täglich rund 140.000 Bilder hochgeladen: Den Großteil der Zeit verbringt der durchschnittliche Lokalisten-User damit, eigene Bilder online zu stellen oder sich die Fotos anderer Lokalisten anzusehen.

Beim Umgang mit Bildern auf einer Online-Plattform gibt es einige einfache Grundregeln zu beachten, bei denen Lokalisten im Folgenden auch "Bilderregeln" genannt:

  • durch Klicken auf den Button "hochladen" bzw. "Fotos hochladen" erklärst Du, dass Deine Bilder nicht gegen die AGB der Lokalisten Media GmbH verstoßen.
  • nicht erlaubt sind Bilder mit folgenden Inhalten: Sex, Gewalt, radikale Politik, Werbung, berühmte Persönlichkeiten und Bilder von anderen Personen ohne deren Zustimmung (derartige Bilder können zur sofortigen Löschung Deines Accounts führen)
  • ebenso bist Du nicht berechtigt, Cartoons oder Abbildungen von Kunstwerken hochzuladen, wenn Du nicht die Rechte an diesen Bildern besitzt.

Sei Dir auch bewusst, dass Du das Persönlichkeitsrecht anderer Leute verletzt, wenn Du ungefragt Bilder veröffentlichst, auf denen diese abgebildet sind. Das gilt selbstverständlich auch für Deinen eigenen Freundeskreis!

Frage deshalb immer vorher um Erlaubnis bzw. kläre es rechtzeitig ab, ob Du Bilder auf denen andere Personen abgebildet sind, verwenden darfst.

Wir wissen, dass die Meinungen zu den einzelnen Regeln im Detail auseinandergehen können: So wird z.B. erotische Fotografie von jedem etwas anders empfunden. Da die Lokalisten-Plattform jedoch für User ab 14 Jahren zugänglich ist, behält sich das Lokalistenteam vor, ohne Vorwarnung Bilder bzw. Profile, welche die Regeln verletzen, dauerhaft zu löschen.

Wenn Du ein Bild gemeldet hast und es einige Werktage später immer noch bei den Lokalisten siehst, hat es wahrscheinlich unsere Bedingungen für das Löschen nicht erfüllt oder wurde von dem User trotz Verwarnung erneut hochgeladen. Du kannst Dich in diesen Fällen direkt an das Lokalisten-Supporteam wenden, um Klarheit zu erlangen.

Falls jemand ein von Dir hochgeladenes Bild verwendet, solltest Du Dich mit dieser Person in Verbindung setzen. Sofern das Bild nicht gegen unsere Richtlinien verstößt, können wir das Bild nur entfernen, wenn Du das Urheberrecht dafür besitzt. Du kannst dafür sorgen, dass Du im Fall einer Urheberrechtsverletzung beweisen kannst, dass es Deine eigenen Bilder sind: Mehr erfährst du hier.

Grundsätzlich gilt: Rein technisch ist es unmöglich, im Internet hochgeladene Bilder zu schützen. Es existieren Möglichkeiten, technische Barrieren aufzubauen, welche das Herunterladen erschweren, diese können aber leicht umgangen werden.

Veröffentliche deshalb keine Bilder auf einer Website, wenn Du nicht möchtest, dass andere diese sehen oder kopieren. Bei Deinen Fotoalben kannst Du die Sichtbarkeit Deiner Bilder auf Deinen Freundeskreis beschränken.

Was tun bei Urheberrechtsverletzung?

Wenn Du auf der Lokalisten-Plattform Inhalte findest, deren Urheber Du selbst bist (das können Fotos sein, Videos, Blogeinträge etc.), so wende Dich zuerst an den User selbst und fordere ihn auf, die Inhalte unverzüglich zu entfernen. Sollte der User nicht in einem angemessenen Zeitraum reagiert haben, melde den Urheberrechtsverstoß unserem Support.

Aber Vorsicht: Wir können nur dann reagieren, wenn Du auch beweisen kannst, dass das Material ganz sicher Dir gehört und Du die Eigentums- und Urheberrechte besitzt. Bei Bildern z.B. kann Kopieren und Bilderklau technisch nicht verhindert werden, aber juristisch hast Du ein Recht darauf, für Deine selbst erstellten Grafiken urheberrechtliche Ansprüche geltend zu machen.

Ganz einfach ist es allerdings nicht, diese juristischen Ansprüche durchzusetzen. Du kannst aber Vorkehrungen treffen, indem du Deine Grafiken z.B. in dem Bildbearbeitungsprogramm Deiner Wahl mit einem sogenannten Wasserzeichen schützt.

Du solltest einen anderen User auch dann melden, wenn Du Dir sicher bist, dass er Inhalte verwendet, dessen Urheberrechte er eindeutig nicht besitzt. Das können z.B. Bilder von prominenten Persönlichkeiten sein oder Musik-Videos von bekannten Gruppen etc.

Klicke auf den User und petze ihn. Wähle neben "Petzgrund" in dem Drop-Down-Menü den Eintrag "Urheberrechtsverletzung".

Füge folgende Informationen zu deiner Meldung hinzu:

  • Schreibe in die Meldung, dass Du auf der Lokalisten-Plattform Inhalte gefunden hast, die gegen das Urheberrecht verstoßen haben.
  • Informiere uns, inwiefern dieser Inhalt gegen Dein Urheberrecht verstößt (z. B. wurde Musik kopiert, ein Video ist eine Kopie eines Originalvideos, der Blog ist ein Text, den Du geschrieben hast etc.)
  • Teile uns mit, worum es geht (z. B. einen Film, ein Musikstück, ein Buch etc.) und nenne uns die Details (z.B. Titel, Herausgeber, Daten etc.) des Werkes, von welchem Du glaubst, dass Dein Urheberrecht verletzt wird. Wenn diese Informationen im Internet zu finden sind, dann sende uns bitte den entsprechenden Link.

Wenn Du eine Falschmeldung über diesen Weg sendest, kann es für Dich rechtliche Konsequenzen geben.

Was tun die Lokalisten für meine Privatsphäre?

Wir sind ständig dabei, die Einstellungen für Deine Privatsphäre auszubauen und zu verbessern, ohne dabei ein total anonymisiertes Netzwerk zu werden, welches z.B. Stalking ermöglicht. Aus diesen Gründen ist es z.B. auch nicht möglich, den Online-Status zu verstecken oder anonymisiert auf fremden Profilen zu surfen.

Wir sehen eure Privatsphäre nicht nur in einer Vielzahl von Einstellungsmöglichkeiten innerhalb der Plattform, sondern auch durch aktive Aufklärung, da immer noch viele User sehr wenig Erfahrung im Umgang mit dem Internet allgemein oder speziell mit Web 2.0 Netzwerken haben.

Was kann ich für meine Privatsphäre tun?

Du kannst viel dafür tun. Das fängt damit an, dass Du Dir die

sorgfältig durchliest, umzu wissen, wie die Lokalisten mit dem Datenschutz umgehen.

In Deinen Privatsphäre-Einstellungen kannst Du zahlreiche Einstellungen für die Sichtbarkeit Deiner Profildaten treffen.

Frage bei Unklarheiten notfalls Deine Freunde oder wende Dich an den Lokalisten-Support. Grundsätzlich gilt: Verhalte Dich im Internet so, wie Du auch im richtigen Leben gesehen werden möchtest. Eine Menge Personen können Dein Profil und die darin veröffentlichen Daten sehen.

Überlege Dir bei allen Eingaben bewusst, ob Du im realen Leben zu allen Angaben stehen kannst und ob Du z.B. ein Problem damit hättest, wenn Dein zukünftiger Chef Dein Profil sehen kann.

Wie habe ich die größtmögliche Kontrolle über meine Daten?

Indem Du regelmäßig Deine Privatsphäre-Einstellungen überprüfst und die vielen Einstellungsmöglichkeiten nutzt, Profilinhalte nur für Freunde sichtbar zu machen.

Kann ich jede Lokalisten-Freundschaft annehmen?

Wir empfehlen Dir, die Freundschaft nur von Usern anzunehmen, bei denen Du Dir sicher bist, dass es sich um die Person handelt, welche sie vorgeben zu sein. Wie geht das? Am besten dadurch, dass Du die Leute auch im realen Leben kennst und ihnen dort vertraust.

Oder Dir über die Freundeskette Klarheit verschaffst, um wen es sich bei der Person handelt, die Dein Freund werden möchte (frage auch Deine Freunde und Freundesfreunde, wenn sie diesen Unser in ihrem Freundesbaum haben).

Denk daran, dass Dein Lokalisten-Freundeskreis Zugriff auf sensible Accountdaten wie Deinen Vor- und Nachnamen hat und gegebenenfalls Deinen Standort in der Freundeskarte sehen kann. Außerdem entsprechen Freundessammler nicht der Philosophie unserer Plattform.

Niemand hat einen Nutzen von einem Freundeskreis mit mehreren tausenden Usern. Du musst Dir selbst oder anderen nichts beweisen, indem Du anonyme Freundschaften anhäufst. Hab Spaß mit Deinen Freunden, die du gut kennst und mit denen Du Dich auch im realen Leben triffst. So fährst du am sichersten im grünen Wohnzimmer.

Warum soll ich überhaupt meinen Vor- und Nachnamen angeben?

Weil dies die Grundidee war und ist, auf dem die ganze Lokalisten-Idee basiert. Schließlich sollen Deine Freunde Dich auf der Plattform auch finden können.

Ich will nicht, dass bestimmte User mein Profil sehen. Was kann ich tun?

Sperre diese User einfach. Klicke sie an, und wähle dann in der schwarzen Leiste "sperren". Gesperrte User haben weder Zugriff auf Dein Profil, noch können sie Dich in irgendeiner Form kontaktieren.

Ich möchte nur von meinen Freunden kontaktiert werden. Geht das?

Ja, das geht. Du kannst in Deinen Account-Einstellungen einen Altersfilter festlegen, der sich nicht auf Deine Freundesliste auswirkt. Du kannst z.B. angeben, dass Du nur von Lokalisten im Alter von 11-12 Jahren (bspw.) kontaktiert werden möchtest.

Da es - rein technisch - keine Altersgruppen jünger als 14 Jahre auf der Lokalisten -Plattform gibt, wirkt nun Dein Kontaktfilter als Globaler Kontaktblocker, Deine Freunde ausgenommen.

Warum kann ich nicht alle Inhalte nur für meine Freunde sichtbar machen?

Die Lokalisten sind ständig dabei zu prüfen, was für ihre User am besten ist und welche Änderungen noch mit der Philosophie der Lokalisten vereinbar sind. Bestimmte Informationen sollen für alle User sichtbar sein, vor allem wenn es sich nicht um sensible Daten wie z.B. den Vor- und Nachnamen handelt.

Wichtiger als eine Flut an Einstellungsmöglichkeiten ist uns ein transparentes Netzwerk, in dem aktiv Aufklärung bezüglich des Umgangs mit den Daten im Internet betrieben wird.